Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Kundeninformationen

I. Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Grundlegende Bestimmungen

(1) Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, die Sie mit uns als Anbieter (Koi-Area) über die Internetseite www.koi-area.de schließen. Soweit nicht anders vereinbart, wird der Einbeziehung gegebenenfalls von Ihnen verwendeter eigener Bedingungen widersprochen.

(2) Verbraucher im Sinne der nachstehenden Regelungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt.

§ 2 Zustandekommen des Vertrages

(1) Gegenstand des Vertrages ist der Verkauf von Waren.

(2) Bereits mit dem Einstellen des jeweiligen Produkts auf unserer Internetseite unterbreiten wir Ihnen ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages zu den in der Artikelbeschreibung angegebenen Bedingungen. 

(3) Der Vertrag kommt über das Online-Warenkorbsystem wie folgt zustande:
Die zum Kauf beabsichtigten Waren werden im "Warenkorb" abgelegt. Über die entsprechende Schaltfläche in der Navigationsleiste können Sie den "Warenkorb" aufrufen und dort jederzeit Änderungen vornehmen.
Nach Aufrufen der Seite "Kasse" und der Eingabe der persönlichen Daten sowie der Zahlungs- und Versandbedingungen werden abschließend nochmals alle Bestelldaten auf der Bestellübersichtsseite angezeigt.

Soweit Sie als Zahlungsart ein Sofortzahl-System (z.B. PayPal / PayPal Express, Amazon-Payments, Postpay, Sofort) nutzen, werden Sie entweder in unserem Online-Shop auf die Bestellübersichtsseite geführt oder Sie werden zunächst auf die Internetseite des Anbieters des Sofortzahl-Systems weitergeleitet.
Erfolgt die Weiterleitung zu dem jeweiligen Sofortzahl-System, nehmen Sie dort die entsprechende Auswahl bzw. Eingabe Ihrer Daten vor. Abschließend werden Sie zurück in unseren Online-Shop auf die Bestellübersichtsseite geleitet.

Vor Absenden der Bestellung haben Sie die Möglichkeit, hier sämtliche Angaben nochmals zu überprüfen, zu ändern (auch über die Funktion „zurück" des Internetbrowsers) bzw. den Kauf abzubrechen. 
Mit dem Absenden der Bestellung über die Schaltfläche "kostenpflichtig bestellen" erklären Sie rechtsverbindlich die Annahme des Angebotes, wodurch der Vertrag zustande kommt. 

(4) Ihre Anfragen zur Erstellung eines Angebotes sind für Sie unverbindlich. Wir unterbreiten Ihnen hierzu ein verbindliches Angebot in Textform (z.B. per E-Mail), welches Sie innerhalb von 5 Tagen annehmen können.

(5) Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail zum Teil automatisiert. Sie haben deshalb sicherzustellen, dass die von Ihnen bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse zutreffend ist, der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.

§ 3 Zurückbehaltungsrecht, Eigentumsvorbehalt

(1) Ein Zurückbehaltungsrecht können Sie nur ausüben, soweit es sich um Forderungen aus demselben Vertragsverhältnis handelt.

(2)  Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises unser Eigentum.

(3)  Sind Sie Unternehmer, gilt ergänzend Folgendes:

a) Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zum vollständigen Ausgleich aller Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung vor. Vor Übergang des Eigentums an der Vorbehaltsware ist eine Verpfändung oder Sicherheitsübereignung nicht zulässig.

b) Sie können die Ware im ordentlichen Geschäftsgang weiterverkaufen. Für diesen Fall treten Sie bereits jetzt alle Forderungen in Höhe des Rechnungsbetrages, die Ihnen aus dem Weiterverkauf erwachsen, an uns ab, wir nehmen die Abtretung an. Sie sind weiter zur Einziehung der Forderung ermächtigt. Soweit Sie Ihren Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommen, behalten wir uns allerdings vor, die Forderung selbst einzuziehen.

c) Bei Verbindung und Vermischung der Vorbehaltsware erwerben wir Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Rechnungswertes der Vorbehaltsware zu den anderen verarbeiteten Gegenständen zum Zeitpunkt der Verarbeitung.

d) Wir verpflichten uns, die uns zustehenden Sicherheiten auf Ihr Verlangen insoweit freizugeben, als der realisierbare Wert unserer Sicherheiten die zu sichernde Forderung um mehr als 10% übersteigt. Die Auswahl der freizugebenden Sicherheiten obliegt uns.


§ 4 Gewährleistung

(1) Es bestehen die gesetzlichen Mängelhaftungsrechte.

(2) Als Verbraucher werden Sie gebeten, die Sache bei Lieferung umgehend auf Vollständigkeit, offensichtliche Mängel und Transportschäden zu überprüfen und uns sowie dem Spediteur Beanstandungen schnellstmöglich mitzuteilen. Kommen Sie dem nicht nach, hat dies keine Auswirkung auf Ihre gesetzlichen Gewährleistungsansprüche.

(3) Soweit Sie Unternehmer sind, gilt abweichend von den vorstehenden Gewährleistungsregelungen:

a)  Als Beschaffenheit der Sache gelten nur unsere eigenen Angaben und die Produktbeschreibung des Herstellers als vereinbart, nicht jedoch sonstige Werbung, öffentliche Anpreisungen und Äußerungen des Herstellers.

b)  Bei Mängeln leisten wir nach unserer Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Nachlieferung. Schlägt die Mangelbeseitigung fehl, können Sie nach Ihrer Wahl Minderung verlangen oder vom Vertrag zurücktreten. Die Mängelbeseitigung gilt nach erfolglosem zweiten Versuch als fehlgeschlagen, wenn sich nicht insbesondere aus der Art der Sache oder des Mangels oder den sonstigen Umständen etwas anderes ergibt. Im Falle der Nachbesserung müssen wir nicht die erhöhten Kosten tragen, die durch die Verbringung der Ware an einen anderen Ort als den Erfüllungsort entstehen, sofern die Verbringung nicht dem bestimmungsgemäßen Gebrauch der Ware entspricht.

c)  Die Gewährleistungsfrist beträgt ein Jahr ab Ablieferung der Ware. Die Fristverkürzung gilt nicht:


- für uns zurechenbare schuldhaft verursachte Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und bei vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachten sonstigen Schäden;
- soweit wir den Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Sache übernommen haben;
- bei Sachen, die entsprechend ihrer üblichen Verwendungsweise für ein Bauwerk verwendet worden sind und dessen Mangelhaftigkeit verursacht haben;
- bei gesetzlichen Rückgriffsansprüchen, die Sie im Zusammenhang mit Mängelrechten gegen uns haben.

§ 5 Rechtswahl

(1)  Es gilt deutsches Recht. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährte Schutz nicht entzogen wird (Günstigkeitsprinzip).

(2)  Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden ausdrücklich keine Anwendung.


_______________________________________________________________________________________


II. Kundeninformationen 

1. Identität des Verkäufers

Koi-Area
Mainstr. 88
41469 Neuss
Deutschland
Telefon: 01736937789
E-Mail: info@koi-area.de


Alternative Streitbeilegung:
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, aufrufbar unter https://ec.europa.eu/odr.

 

Es besteht kein Widerrufsrecht für Lebewesen (zB. Koi)

Mein Koi ist tot angekommen

Im Falle von Verlusten oder Schäden am Koi sind diese umgehend innerhalb 24 Stunden zu reklamieren. Die Fische sind zu fotografieren und die Fotos uns umgehend zur Verfügung zu stellen. Die toten Tiere müssen bis zur vollständigen Klärung eingefroren werden. Später eingehende Beanstandungen werden nicht anerkannt. Rücksendungen von reklamierten Tieren können zum Zwecke der Beweissicherung verlangt werden. Reklamierte Tiere können gegen ein neues ausgetauscht werden oder wir erstellen Ihnen eine Gutschrift.

Rückgabe von Koi

Die Rückgabe ist ausgeschlossen, da es sich um lebendige Tiere handelt.

Weitere AGB für den Koi Kauf

1.) Mit der Bestellungsaufgabe der Koi bzw. Ware und der anschließenden Bestellungsannahme kommt der Kaufvertrag zwischen beiden Parteien zustande.

2.) Die Preise setzen sich im Fachhandel aus Produktkosten zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer und anfallender Fracht- und Zollkosten zusammen. Die Preisangaben für den Endkosumenten sind incl. der ges. MwSt., Preisirrtümer und Preisänderungen. In die Schweiz werden die Waren, Güter und Koi ausschl. ohne deutsche Mehrwertsteuer geliefert. Die Einfuhr-Umsatzsteuer ist somit durch den Kunden zu begleichen. Innerhalb der EU-Länder wird die Mehrwertsteuer berechnet, eine Ausnahme stellen lediglich die Kunden da, die über eine Umsatzsteuer-Ident-Nummer verfügen. Preisangaben erfolgen in japanischen Yen, sodass es durch den jeweiligen Wechselkurs zu leichten Preisschwankungen kommen kann.

3.) Bei Bestelleingang gelten die zu diesem Zeitpunkt gültigen, errechneten Preise. Zur Berechnung unser Preise für die angebotenen Waren, Güter und Koi  werden die aktuell berechneten Preislisten zzgl. Fracht + ggf. MwSt. herangezogen.

4.) Wir garantieren, dass die Koi zum Zeitpunkt der Übertragung an den Kunden keine äußerlich erkennbaren Krankheitszeichen aufweisen. Die Gewährleistung für zu späteren Zeitpunkten auftretende Krankheiten etc. wird ausgeschlossen.

4.1) Koi-Reklamationen Unter d.o.a. (Dead on arrival) wird verstanden, alle Koi, die bei der Ankunft am Zielort im Beutel tot sind. Diese Koi können reklamiert werden. Um eine erfolgreiche Reklamation durch zu führen halten sie sich bitte an Folgendes:

Senden Sie uns innerhalb von 24 Stunden nach Ankunft der Koi eine E-Mail, in der Sie uns davon in Kenntnis setzen, welche Koi davon betroffen sind. Dabei sollte die E-Mail folgende Daten enthalten die Kistennummer, den Züchter, die Anzahl, den Preis, das Bestelldatum sowie ein Foto (digital) der toten Koi, um einen Anspruch geltend machen zu können. Reklamationen die nach Ablauf von 24 Stunden nach Erhalt der Ware eingehen, sind ausgeschlossen. Minimale Abweichungen zwischen der angegebenen und tatsächlichen Größe der Koi sind leider nicht immer zu vermeiden. Geringe Abweichungen bezüglich der Größenangaben sind branchenüblich und stellen grundsätzlich keinen Reklamationsgrund dar. Angefallene Frachtkosten werden nicht erstattet. Die im Bereich "Stockliste Import" geführten Bilder und Videos sind Beispiele, es besteht kein Anspruch auf Lieferung exakt der gezeigten Koi. Die Boxen werden von den Züchtern zusammengestellt, geringe Abweichungen vom Angebot sind denkbar und stellen keinen Reklamationsgrund dar.

4.2.) Die Gewährleistungsfrist beläuft sich bei lebenden Koi 24 Stunden nach Eingang bzw. Erhalt der Koi.

4.3.) KHV Virus: Alle gekauften Koi "müssen" pro Züchter gehalten werden.

Ist von uns ein negatives KHV-Ergebnis festgestellt worden, so garantiert dies jedoch nicht zu 100%, dass keine Einzelfälle auftreten können. Jeder Händler ist selbst dafür verantwortlich, so dass eine Quarantäne von mind. 6 Wochen erforderlich wird. Ein Rechtsanspruch ist ausgeschlossen.

5.) Zur Sicherung von Beweisen, kann die Rücksendung reklamierter (lebender wie toter) Koi verlangt werden kann.

6.) Liegt ein Grund zur Beanstandung der Ware vor, so hat der Käufer einen Anspruch auf Minderung des Kaufpreises oder einer Ersatzlieferung bzw. auf Erstattung des Kaufpreises, wenn eine Lieferung der Ersatzware aus eigenen Beständen nicht mehr möglich ist. Da überhinaus gehende Schadensersatzansprüche und andere Ansprüche sind ausgeschlossen.

7.) Bei Nichtverfügbarkeit der Waren oder bei Erkrankung/Tot der Koi behalten wir uns das Recht ein, keine Lieferung vorzunehmen. Bereits geleistete Zahlungen erstatten wir zurück.

8.) Für die Versandkosten der Koi hat der Käufer aufzukommen. Koi-Lieferungen erfolgen  per Frühdienst, da uns das Wohl des Koi wichtig ist. Die Kosten, die für den Versand anfallen können Sie unsere Preisliste entnehmen. Fragen sie bitte vor Lieferung nach den genauen Frachtkosten der Sendung. Es werden ausschließlich die anfallenden Frachtkosten berechnet, diese beinhalten den Frühzustellungsbetrag. Transportnebenkosten, wie z.B. Versicherungen, Ausfuhr-, Einfuhr- oder andere Bewilligungen sowie Beurkundungen gehen zu Lasten des Bestellers. Da überhinaus werden dem Besteller alle Arten von Abgaben, Steuern, Zölle und Gebühren zu Lasten gelegt.

9.) Liegen keine klimatischen Bedingungen vor, die dazu führen das der Transport der lebenden Koi verschoben werden muss, so erfolgt diese Donnerstags. Jedoch muss der Kunde eine Abnahme am jeweiligen Freitagvormittag garantieren.

10.) Zahlungsbedingungen: Grundsätzlich liefern wir Koi nur gegen Vorauskasse.

Nach dem die Bestellung eingegangen ist, wird eine Rechnung an den Kunden zu gestellt, die sofort zu begleichen ist, spätestens jedoch 10 Kalendertage vor Shippingtermin. Zahlungen die zu einem späteren Zeitpunkt eingehen, können i.d.R. nicht mehr berücksichtigt werden. Die Lieferungen erfolgen in diesem Fall zu einem späteren Termin durch Koi-area.

11.) Die Lieferfrist beträgt in der Regel 14 Tage nach Eingang der schriftlichen Bestellung bzw. zum Termin des entsprechenden Shippings.

12.) Die Lieferfrist wird verlängert:

a.) wenn Koi-area durch höhere Gewalt an der Lieferung gehindert wird oder wenn der Shippingtermin durch unseren Agenten in Japan verschoben wird. Als höhere Gewalt sind unvorhergesehene und nicht zu vertretende Umstände deklariert, die eine Lieferung unzumutbar machen oder unzumutbar erschweren. Dies könnte zum Beispiel der Fall bei Erkrankung oder dem Tot des Koi sein oder Lieferverzögerungen oder fehlerhafte Lieferungen der Vorlieferanten, behördliche Maßnahmen, Arbeitskampf, wesentliche Betriebsstörungen, wie etwa die Zerstörung des Betriebes im Ganzen oder wichtiger Abteilungen, Abholungs- und Zustellungsverzögerungen aufgrund von Verkehrsverhältnissen. In diesem Fall sind Schadensersatzansprüche des Bestellers ausgeschlossen.

b.) wenn der Besteller seiner vertraglichen Verpflichtungen nicht oder nur unzureichend erfüllt hat, wie z.B. Nichteinhaltung der Zahlungsbedingungen.

c.) bei Artikeln die für den Kunden bestellt wurden.

14.) Das verwenden und duplizieren der Inhalte und Bilder unserer Homepage ist Dritten untersagt.

 

Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen.

2. Informationen zum Zustandekommen des Vertrages

Die technischen Schritte zum Vertragsschluss, der Vertragsschluss selbst und die Korrekturmöglichkeiten erfolgen nach Maßgabe der Regelungen "Zustandekommen des Vertrages" unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Teil I.).

3. Vertragssprache, Vertragstextspeicherung

3.1. Vertragssprache ist deutsch.

3.2. Der vollständige Vertragstext wird von uns nicht gespeichert. Vor Absenden der Bestellung über das Online - Warenkorbsystem  können die Vertragsdaten über die Druckfunktion des Browsers ausgedruckt oder elektronisch gesichert werden. Nach Zugang der Bestellung bei uns werden die Bestelldaten, die gesetzlich vorgeschriebenen Informationen bei Fernabsatzverträgen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen nochmals per E-Mail an Sie übersandt.

3.3. Bei Angebotsanfragen außerhalb des Online-Warenkorbsystems erhalten Sie alle Vertragsdaten im Rahmen eines verbindlichen Angebotes in Textform übersandt, z.B. per E-Mail, welche Sie ausdrucken oder elektronisch sichern können.


4. Wesentliche Merkmale der Ware oder Dienstleistung

Die wesentlichen Merkmale der Ware und/oder Dienstleistung finden sich im jeweiligen Angebot.

5. Preise und Zahlungsmodalitäten

5.1. Die in den jeweiligen Angeboten angeführten Preise sowie die Versandkosten stellen Gesamtpreise dar. Sie beinhalten alle Preisbestandteile einschließlich aller anfallenden Steuern.

5.2. Die anfallenden Versandkosten sind nicht im Kaufpreis enthalten. Sie sind über eine entsprechend bezeichnete Schaltfläche auf unserer Internetpräsenz oder im jeweiligen Angebot aufrufbar, werden im Laufe des Bestellvorganges gesondert ausgewiesen und sind von Ihnen zusätzlich zu tragen, soweit nicht die versandkostenfreie Lieferung zugesagt ist.

5.3. Die Ihnen zur Verfügung stehenden Zahlungsarten sind unter einer entsprechend bezeichneten Schaltfläche auf unserer Internetpräsenz oder im jeweiligen Angebot ausgewiesen.

5.4. Soweit bei den einzelnen Zahlungsarten nicht anders angegeben, sind die Zahlungsansprüche aus dem geschlossenen Vertrag sofort zur Zahlung fällig.


6. Lieferbedingungen

6.1. Die Lieferbedingungen, der Liefertermin sowie gegebenenfalls bestehende Lieferbeschränkungen finden sich unter einer entsprechend bezeichneten Schaltfläche auf unserer Internetpräsenz oder im jeweiligen Angebot.

6.2. Soweit Sie Verbraucher sind ist gesetzlich geregelt, dass die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache während der Versendung erst mit der Übergabe der Ware an Sie übergeht, unabhängig davon, ob die Versendung versichert oder unversichert erfolgt. Dies gilt nicht, wenn Sie eigenständig ein nicht vom Unternehmer benanntes Transportunternehmen oder eine sonst zur Ausführung der Versendung bestimmte Person beauftragt haben. 

Sind Sie Unternehmer, erfolgt die Lieferung und Versendung auf Ihre Gefahr.


7. Gesetzliches Mängelhaftungsrecht 

Die Mängelhaftung richtet sich nach der Regelung "Gewährleistung" in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Teil I). 

Diese AGB und Kundeninformationen wurden von den auf IT-Recht spezialisierten Juristen des Händlerbundes erstellt und werden permanent auf Rechtskonformität geprüft. Die Händlerbund Management AG garantiert für die Rechtssicherheit der Texte und haftet im Falle von Abmahnungen. Nähere Informationen dazu finden Sie unter: https://www.haendlerbund.de/agb-service.

letzte Aktualisierung: 07.12.2017